Sie sind hier: Fachbereiche / Holzobjekte - Holzsubstanz / Holzschutz
 insektizid & fungizid
Sonntag, 21. Oktober 2018

 

Kontakt & Beratung

Bit­te Kon­takt­ie­ren Sie uns.
Ger­ne neh­men wir uns Zeit für ein aus­führ­li­ches Be­ra­tungs­ge­spräch - wir freu­en uns über Ihre An­fra­ge!

Telefon: 08847-315
E-Mail senden >>

Holzschutz insektizid und fungizid

Auf­grund häu­fi­ger An­fra­gen wid­men wir uns die­sem The­ma ein­ge­hend:

In den 80.ger Jah­ren wur­den gro­ße Ängs­te vor jeg­li­cher Art Schäd­lin­gen ge­schürt. Holz wur­de vor­beu­gend mit Gif­ten tief­grün­dig ge­tränkt - bei Bau­holz war dies Stan­dart, be­son­ders auch in der Denk­mal­pfle­ge.

Pro­fit­iert hat vor al­lem da­bei die In­dust­rie, die da­mit ei­nen re­gel­rech­ten Be­kämp­fungs­wahn in der Be­völ­ke­rung au­ge­löst hat.
Zur Be­kämp­fung wur­den z.B. das gif­ti­g Pen­tachlor­phe­nol und Lin­dan ver­wen­det, bei­des kreb­ser­re­gen­de Stof­fe. Viel zu spät nahm man wahr, daß da­durch auch er­heb­li­che Ge­sund­heits­schä­den bei den Men­schen ver­ur­sacht wur­den.

Eine re­gel­rech­te Hetz­jagd fand in den Jah­ren 1984-89 sei­tens der Pres­se ge­gen den Markt­füh­rer, De­so­wag/Xyla­mon statt, teils zu recht, teils aber auch zu Un­recht. Er­reich­te man doch die wah­ren Ver­ant­wort­li­chen nur zum Teil. Zu­dem wur­de da­durch die ein­zig auf dem Markt for­schen­de In­sti­tu­ti­on da­mit zer­stört. Ein gro­ßer Scha­den für die Ent­wick­lung neu­er Pro­duk­te.

Un­recht wi­der­fuhr der Fir­ma vor al­lem des­halb, weil es doch staat­li­che Be­hör­den wa­ren, die alle Mit­tel zu­vor - bis zum Bei­pack­zet­tel und Warn­hin­weis - of­fi­zi­ell ge­neh­migt hat­ten ... das kreb­ser­re­gen­de Lin­dan wird üb­ri­gends bis heu­te z.B. im Floh­pul­ver für Men­schen of­fi­zi­ell zur Be­kämp­fung ver­kauft ... so­viel zum The­ma be­hörd­li­che Glaub­wür­dig­keit, Ver­ant­wor­tung und Ver­brau­cher­schutz!