Sie sind hier: Fachbereiche / Holzobjekte - Holzsubstanz / Bestimmung & Bekämpfung

Montag, 22. Oktober 2018

 

Kontakt & Beratung

Bit­te Kon­takt­ie­ren Sie uns.
Ger­ne neh­men wir uns Zeit für ein aus­führ­li­ches Be­ra­tungs­ge­spräch - wir freu­en uns über Ihre An­fra­ge!

Telefon: 08847-315
E-Mail senden >>

Bestimmung und Bekämpfung

Zu ei­ner Best­im­mung pflanz­li­cher Holz­schäd­lin­ge mit blo­ßem Auge sind nur ganz we­ni­ge Fach­leu­te in der Lage und auch jene Ko­ry­phä­en in der Fach­welt tref­fen erst eine Aus­sa­ge nach ei­ner Un­ter­su­chung im La­bor. Hierfür wird ein sog. Ab­strich auf ei­nem Nähr­bo­den in ei­ner Pe­tri-Scha­le ge­macht. Nach ei­ni­gen Ta­gen La­ge­rung un­ter Ide­al­kli­ma ent­wi­ckeln sich die Pilz­kul­tu­ren und las­sen sich an­hand ih­rer Struk­tur, Form und Far­big­keit un­ter dem Mik­ro­skop exakt be­stim­men.

Erst auf die­ser Ba­sis kann eine zu­ver­läs­si­ge Aus­sa­ge ge­trof­fen wer­den, wel­cher Grad der Ge­fähr­dung da­von aus­geht und wel­che Maß­nah­men da­ge­gen er­grif­fen wer­den kön­nen oder müs­sen.

Bit­te ver­mei­den Sie Selbst-Di­ag­no­sen und Be­kämp­fungs­mit­tel aus dem Bau­markt, ohne vor­he­ri­gen Rat ei­nes Fach­man­nes. Die Ge­fahr, daß sie da­mit ih­ren Le­bens­raum mit Wohn­gif­ten un­nö­tig be­las­ten ist sehr groß, zu­mal vie­les auf den Bei­pack­zet­teln viel zu "schwam­mig" be­schrie­ben ist!

Ger­ne hel­fen wir ih­nen wei­ter und ver­mit­teln ge­zielt Ad­res­sen für kom­pe­ten­te An­sprech­part­ner in Ih­rem Um­feld.

Bit­te in­for­mie­ren Sie sich vor­ab auch auf den Be­ra­tungs­sei­ten des DMF e.V.